Veröffentlicht am So., 16. Jun. 2019 16:00 Uhr

Bericht aus dem Gemeindekirchenrat

Roscherstraße-Brandschutz-Kirchenanbau-Wahltermin-Förderverein

Im Rahmen der Verhandlungen zum Erbbaurechtsvertrag prüft auf unsere Anregung hin der Masorti e.V.  derzeit den Zustand des Hauses in der Roscherstraße. Entsprechend der derzeitigen mietvertraglichen Vereinbarungen wurden zwischenzeitlich die Räumlichkeiten im Erdgeschoss an den Masorti e.V. übergeben.

Zu dem Brand im Gemeindehaus Paulsborner Straße konnte der Brandgutachter aufgrund des Zustandes der betroffenen Wohnung keine eindeutige Brandursache feststellen. Der Gemeindekirchenrat hat in beiden Sitzungen ausführlich über die Gefahrensituation beraten und Maßnahmen beschlossen, um einer erneuten Brandgefahr wirksam zu begegnen.

Wie schon berichtet, geht es mit dem geplanten Kirchenanbau weiter voran. Nach bereits erfolgten Vorabsprachen mit der Bauaufsicht wird nun der Bauantrag vorbereitet, der bald eingereicht werden soll. Hierzu erfolgten und erfolgen die notwendigen Auftragserteilungen für die Fachplanung an ein Ingenieurbüro, einen Architekten, einen Fachplaner für Geotechnik (Baugrubenplanung und Bodengutachten) und einen Fachplaner für Brandschutz. Für die entsprechenden Verträge sind Genehmigungen des kirchlichen Bauamtes einzuholen.

Bis zum 31.12.2020 sind bestehende Wohnungen mit Rauchmeldern auszustatten. Der Gemeindekirchenrat will dies nach Möglichkeit frühzeitiger umsetzen und holt derzeit Angebote für die  Installation und jährliche Wartung der gemeindeeigenen Wohnungen ein.

Der Gemeindekirchenrat hat einen Beschluss zur Kostenbeitragssatzung und das Leistungsverzeichnis A zum Bereich der Haus- und Grundstücksverwaltung ab dem 01.01.2019 gefasst, worin die entsprechenden Leistungen und Kosten des Kirchlichen Verwaltungsamtes geregelt sind.

Am 22.09.2019 findet das Kirchenkreisfest statt, für das unsere Gemeinde einen Marktstand mit Strom- und Wasseranschluss angemeldet hat. Im Gemeindekirchenrat sind für die weitere Umsetzung Patrizia Pace und Uta Schumann zuständig.

Die Wahl zum Gemeindekirchenrat findet am 03.11.2019 in der Hochmeisterkirche zwischen 8 und 16 Uhr statt und ruht während des Gottesdienstes zwischen 11 und 12 Uhr. Karl Flittner und Oliver Bürgel werden nicht mehr kandidieren. Kirsten Eggers ist von ihrem Amt im Gemeindekirchenrat vorzeitig zurückgetreten.

Aus der Vorstandsarbeit des Fördervereins wurde berichtet, dass der Förderverein zukünftig die Konfirmanden- und Jugendarbeit der Gemeinde unterstützen und auch ein Sommerfest veranstalten möchte. Zudem sind der Förderverein und der Gemeindekirchenrat dabei, sich über die Erneuerung der Schwerhörigenanlage und einen Testlauf hierzu zu verständigen.

Silvia Groppler

Kategorien Neuigkeiten aus der Gemeinde