Einmal im Jahr findet in der Hochmeisterkirche das Kulturfestival „Rhapsody in Hochmeister“ statt. An zwei Wochenenden öffnet die Kirche abends ihre Pforten und lädt zu kostenlosen Konzerten, Lesungen und weiteren Kulturveranstaltungen ein. Die Nebenräume der Kirche – vom Keller über die Sakristei bis zum Turm – verwandeln sich in thematische Klanginstallationen. Bei gutem Wetter können die Besucher den Abend mit einem Glas und einer Brezel aus unserer Kirchenschänke ausklingen lassen. Wir freuen uns auf Sie!

 

In 2019 findet kein Festival statt.
Stattdessen präsentieren wir im August die Uraufführung der Missa Popularis unseres Kirchenmusikers Christian Hagitte.
> zum Kalendereintrag
 
Das Programm des letzten Festivals:
01.-03. Juni und 07.-10. Juni 2018

 

Freitag-Sonntag, 1.-3. Juni, 19:30 Uhr
Musical
ANATEVKA

Das berühmte Musical spielt in einem kleinen jüdischen Dorf an der russisch-ukrainischen Grenze zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Hier hält die Tradition die jüdischen Einwohner zusammen. Gleichzeitig aber ist das gesellschaftliche Gefüge tiefgreifendem Wandel und Veränderungen unterworfen. Wie wird Tradition gelebt? Wie verändert sie sich? Dies sind auch heute aktuelle Fragen, die sich die Hauptfigur Tevje im Stück mit Gleichmut und Humor vor dem Hintergrund bedrohlicher Umstände stellt.
Erleben Sie dieses wunderbare und ergreifende Stück in seiner Mischung aus Fröhlichkeit und Traurigkeit. Es ist zum Lachen und zum Weinen. Es ist ein Stück über Verwundbarkeit und wie schnell man aus Gewohntem geworfen werden kann.
Das HochmeisterProjekt unter Leitung von Christian Hagitte und Sabine Maaß wird dieses Stück an drei aufeinanderfolgenden Abenden aufführen.

Karten für 13€ / ermäßigt 9€ (Schüler, Studenten) sind an der Abendkasse erhältlich.

Mehr Informationen zum Stück und zu Reservierungsmöglichkeiten hier

 

Donnerstag, 07. Juni, 19:30 Uhr
Lesung
"GERMANIJA"

Dmitrij Belkin. Dezember 1993, Dnepropetrowsk, Ukraine. Der 22-jährige Belkin nimmt drei Taschen und sechs Bücher, setzt sich in einen Bus und fährt ins völlig Ungewisse, nach Deutschland – wie eine Viertelmillion andere Juden aus der Ex-UdSSR.
Dieses Buch ist eine Geschichte über Migration, das Ankommen, auch bei sich selbst, über das Judentum und die Heimatsuche. Allesamt Themen, die eng mit dem unmittelbaren Heute verbunden sind. „Germanija“ wurde deutschlandweit positiv rezipiert, die Bundeszentrale für politische Bildung brachte das ursprünglich im „Campus-Verlag“ erschienene Buch in ihrer Schriftenreihe heraus.
Dr. Dmitrij Belkin (46) ist Historiker, Ausstellungsmacher und Publizist, er ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Leo Baeck Foundation in Berlin tätig.

 

Freitag, 08. Juni, 19:30 Uhr
Konzert
MODERNE JÜDISCHE KOMPONISTEN
"EINE KLEINE SEHNSUCHT"

Konzert zeitlos schöner Songs moderner jüdischer Komponisten, von Hollaender bis Dylan. Im Zentrum die Frage: Was braucht jeder zum Glücklichsein? Mehr Liebe, weniger Einsamkeit und etwas Hoffnung auf bessere Zeiten wären zumindest ein Anfang.

Nicolas Tech & Band spielen einen jüdischen Liederabend – bloß ohne Klezmer.

 

Samstag, 09. Juni, 11:00 Uhr
MITMACHPROBE
RHAPSODY IM GOTTESDIENST - VORBEREITUNG

Hierzu sind alle Menschen eingeladen, die Lust haben, mit ihren Stimmen und Instrumenten den Abschlussgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr gemeinsam als ein ganz besonderes, fröhliches Ereignis vorzubereiten. Machen Sie mit und gestalten Sie einen Gottesdienst, wie Sie ihn noch nicht erlebt haben! Machen Sie mit, bringen Sie sich ein. Jeder ist willkommen. Es sollen einfache moderne und schöne Musikstücke und Lieder eingeübt werden.

Geprobt wird im Gemeindehaus, Paulsborner Str. 86.

 

Samstag, 09. Juni, 19:30 Uhr
Konzert
KLEZMER

Klezmer, die traditionsreiche Musik der osteuropäischen Juden, begeistert seit jeher Menschen durch seine Ausdrucksstärke, Fröhlichkeit und gleichzeitige Melancholie. Im Jahr 2006 gegründet, setzt sich die Klezmergruppe Novum Pendulum zusammen aus zwei Klarinetten, Gitarre, Cello, Klavier, Percussion und Gesang. Im aktuellen Programm verbinden sie jiddische Märchen mit Musik und machen sich mit uns zusammen und mit Onkel Joschi auf eine abenteuerliche Reise.

 

Sonntag, 10. Juni, 10:00 Uhr
Gottesdienst
RHAPSODY IM GOTTESDIENST

Abschlussgottesdienst mit einfachen, modernen Liedern. Ein Gottesdienst voller Musik und Leben. Kommen Sie zum Abschluss des diesjährigen Festivals und bleiben Sie danach noch zusammen zum Gespräch. Es wird ein ganz besonderer Sonntag!